"Chance pro Alter"
IMG_9567 OK

Die Mehrzahl der pflegebedürftigen alten Menschen werden zu Hause von ihren Familienangehörigen gepflegt. Dabei stellt besonders die Pflege altersverwirrter Menschen eine große seelische und körperliche Belastung dar. Für die eigenen Bedürfnisse, Interessen und Notwendigkeiten der pflegenden Angehörigen bleibt meist keine Zeit und Kraft.

Genau hier setzt unsere Hilfe an. Wir unterstützen Sie bei der Betreuung Ihres Angehörigen, wenn ...

 

        • niemand aus Ihrem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis Sie unterstützen kann
        • Ihre eigene Kraft nicht mehr ausreicht
        • Sie nicht wissen, wo Sie Hilfe bekommen
        • Sie von Zeit zu Zeit jemanden zur Unterstützung benötigen, weil Sie selbst zum Arzt müssen oder sonstige Wege zu erledigen haben

Unter Anleitung einer erfahrenen Pflegefachkraft (Altenpfleger mit Weiterbildung  “Fachkraft in der gerontopsychiatrischen Pflege”) betreuen auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stundenweise Ihren an Demenz erkrankten Angehörigen. Unsere Hilfe ist ein Beitrag zur Erhaltung Ihrer Lebensqualität und wir schaffen Ihnen dadurch Freiräume für Ihre eigenen Bedürfnisse.

Die Betreuungszeiten und die Ziele der Betreuung werden ganz individuell abgestimmt und wir führen, wenn Sie dies wünschen, auch Beratungs- und Entlastungsgespräche mit Ihnen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich unserer Angehörigengruppe “Umgang mit Demenz” anzuschließen. Hier können Sie sich  mit anderen Angehörigen von demenzkranken Menschen in einer unserer Gesprächsgruppen treffen und Erfahrungen austauschen. Diese Angehörigengruppen treffen sich jeden 2. und 3. Donnerstag im Monat in unserem Gruppenraum und erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Halle (Saale).

Der Stadtinsel e.V. ist seit 2003 anerkannter Träger eines niedrigschwelligen Betreuungsangebotes für an Demenz erkrankte Menschen nach SGB XI in Verbindung mit dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz. Dies bedeutet, dass die von uns erbrachten Betreuungsleistungen auch ohne vorhandene Pflegestufe über zusätzliche Mittel von der Pflegekasse finanziert werden.

Wenn Sie Fragen zu diesem Projekt haben, können Sie sich jederzeit gern wenden an:

Herr Klimpel

              Herrn Torsten Klimpel

Fachkraft in der gerontopsychiatrischen Pflege

Tel: 0345-68589838

Fax: 0345-68589837

Mail: stadtinselklimpel@web.de

 

Uns liegt vor allem Ihre seelische Gesundheit am Herzen!

[Willkommen] [Wir über uns] [Unser Leitbild] [Das Team] [Zielgruppen] [Beratung] [ABW] [Selbsthilfe] ["Chance pro Alter"] [Räumlichkeiten] [Anfahrt] [Aktuelles] [Impressum]